Bayerischer Schweinebraten mit Kruste, Semmelknödel, Sauerkraut und Biersauce | Schwein | Fleisch | Rezepte | KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Bayerischer Schweinebraten mit Kruste, Semmelknödel, Sauerkraut und Biersauce

Zutaten für 6 Personen:

Für den Braten und die Sauce:

  • 1,5kg Schweinebauch/Wammerl mit Schwarte
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Stange Lauch
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 250ml dunkles Bier
  • 500ml Rinderbrühe
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Kümmel

Für die Knödel:

  • 375g alte Semmeln oder Semmelbrösel
  • 375ml Milch
  • 3 Eier
  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • 3 EL Petersilie

Für das Sauerkraut:

Zubereitung:

Der Braten:

Den Braten von allen Seiten kräftig mit Salz, Pfeffer und Kümmel einreiben, in den Bräter legen und die die Rinderbrühe dazugeben. Darauf achten, sie nicht direkt über den Braten zu gießen. Das ganze für 1 1/2 Stunden in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben.

Anschließend das klein geschnittene Suppengemüse, die gehackte Zwiebel und die in Ringe geschnittene Stange Lauch hinzugeben. Der Braten sollte je nach Größe insgesamt circa 2 bis 2 1/2 Stunden im Ofen bleiben. Zwischendurch immer wieder etwas von dem Bier zugeben. Das Bier anfangs auf die Kruste und später dann daneben geben. Bei Bedarf auch immer wieder Wasser oder Brühe nachgießen.

Die Knödel:

Milch, Eier und Gewürze gut vermischen, über die Semmelwürfel gießen und das Ganze vermengen, dann etwa 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken und in der Margarine glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen und über die vorbereitete Semmelmasse geben. Die gehackte Petersilie ebenfalls hinzugeben und alles gut vermengen.

Mit angefeuchteten Händen 12 Knödel formen, alles gut festdrücken und glätten, damit sie später nicht zerfallen. Dämpfeinsatz und Wasser in einen gut schließenden Topf geben und die Knödel darauf setzen. Die Knödel etwa 20 Minuten im heißen Dampf garen lassen.

Das Sauerkraut:

Das Sauerkraut wässern, die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Apfel und Knoblauch ebenfalls klein schneiden bzw. hacken. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Apfel in der Margarine glasig anschwitzen, den Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen.

Die Kräuter und Gewürze zugeben und etwa 1 Stunde bei sanfter Hitze köcheln lassen. Nach dem Kochen die Petersilie, die Nelken, die Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt wieder entfernen.

Anrichten:

Den Braten nach Ende der Garzeit aus dem Backofen nehmen, in Scheiben schneiden und die Kruste portionieren. Bratenscheiben, Kruste und 2 Knödel auf einen Teller geben und die Sauce darüber gießen. Eine Portion Sauerkraut daneben anrichten. Am besten mit einer Brezn und einem kühlen Bier genießen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.