Deutschlandreise: Dampfnudeln aus Rheinland-Pfalz | Mehlspeisen | Rezepte | KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Deutschlandreise: Dampfnudeln aus Rheinland-Pfalz

Zutaten:

  • 650 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Zucker
  • 300 ml Milch, lauwarm
  • 1 Ei
  • 40 g Butter
  • Öl
  • Salz
  • 2 Tassen Wasser

Zubereitung:

Aus der Milch, etwas Zucker und der Hefe einen Vorteig rühren und diesen ca. 10 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Den Zucker an den Rand streuen und den Vorteig in die Vertiefung geben. Mit einem Holzlöffel verrühren, dabei die restlichen Zutaten langsam zugeben. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft. Dann kräftig durchkneten (je länger, desto besser). Schüssel nun mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig nochmals kräftig durchkneten, und flach drücken. Mit einem Glas Kreise ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Nochmals gehen lassen.

In einer hohen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und ca. 1-2 Prisen Salz je nach Geschmack zugeben. Die Hälfte der Dampfnudeln hineinsetzen. 1 Tasse Wasser zugeben und mit einem Deckel abdecken. Ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis das ganze Wasser verdampft ist. Den Deckel zwischendurch keinesfalls hochheben, da die Dampfnudeln sonst zusammen fallen. Mit der nächsten Fuhre genauso verfahren.

Dazu passt Vanillesauce und Weinschaumcreme, der Pfalz isst man auch gerne Kartoffelsuppe.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.