Deutschlandreise: Speckkuchen aus Sachsen | Backen | Rezepte | KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Deutschlandreise: Speckkuchen aus Sachsen

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/4 l lauwarme Milch
  • 50 g weicher Butterschmalz
  • Salz
  • 3 Eier
  • 500 g Speck
  • 150 g saure Sahne
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kümmel
  • Butter für das Backblech
  • 1 Bund Lauchzwiebeln

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe dazubröckeln und mit etwas Milch und Mehl verrühren. Den Vorteig zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Butterschmalz, 1 TL Salz und 1 Ei dazugeben, alles mit übriger lauwarmer Milch gut verkneten. Den Teig zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

Inzwischen den Speck klein würfeln und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen, bis die Würfel knusprig sind. Speck auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die übrigen Eier mit 1 Prise Salz schaumig rühren, saure Sahne und Speisestärke unterrühren.

Ein Backblech einfetten. Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig kneten, in der Größe des Blechs ausrollen und auf das Blech legen, dabei einen Rand formen. Speck darauf verteilen, mit Kümmel bestreuen. Mit Eiercreme übergießen. Den Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 40 Min. backen.

Wer mag, kann noch in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln darüber geben.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.