Kaninchenrücken im Bricteig mit Lavendeljus, Kohlrabi-Tomatengemüse und Kartoffel-Currypüree | Kaninchen | Fleisch | Rezepte | KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Kaninchenrücken im Bricteig mit Lavendeljus, Kohlrabi-Tomatengemüse und Kartoffel-Currypüree

Zutaten für 6 Personen:

Kaninchen:
3 St. Kaninchenrücken, küchenfertig
Salz, Pfeffer
100g Sahne
100g Puten- oder Kaninchenfleisch, fein gewürfelt
6 Blätter Bricteig
4 El Sonnenblumenöl

Lavendeljus:
1 kg Kalbsknochen (Walnussgröße)
½ Knollensellerie (mittelgroße Würfel)
4 Zwiebeln (mittelgroß gewürfelt)
2 El Tomatenmark
1 Flasche Rotwein
Fleisch- oder Gemüsebrühe
100g Butter
Salz und Chili aus der Mühle
1EL getrockneter Lavendel

Kohlrabi-Tomatengemüse:
4St. Tomaten, gehäutet, geviertelt, entkernt
2-3 St Kohlrabi, geschält, in mittelgroße Stücke geschnitten und im Salzwasser gekocht
Olivenöl
Salz, Chili, Basilikumblätter

Curry-Kartoffelpüree:
750g Kartoffeln mehlig, geschält
25g Madras Curry
250ml Sahne
40g Butter
Salz, Chili aus der Mühle, Muskatnuss gerieben
50ml Sahne zum Aufwärmen

Zubereitung:

Kaninchen:
- als erstes die Sahne und das Puten- oder Kaninchenfleisch separat anfrieren
- rausnehmen und miteinander mixen, zusammen mit Salz und Chili
- einen Bricteig mit der Masse bestreichen
- Kaninchenrücken drauflegen, einrollen und im heißem Öl ringsum anbraten
- aus der Pfanne nehmen um im Ofen bei 200°C (Umluft) ca. 10 Minuten fertig backen

Lavendeljus:
- Kalbsknochen in einem Topf mit heißem Öl anrösten, bis sie eine dunkelbraune Farbe haben
- das kleingeschnittene Gemüse zugeben und mitanrösten, bis es ebenfalls eine dunkle Farbe hat
- Tomatenmark zugeben und kurz verrühren
- mit etwas Rotwein ablöschen und einkochen, bis der Wein verdunstet ist
- den Vorgang 4 – 5 Mal wiederholen (gelegentlich umrühren)
- mit Fleisch- oder Gemüsebrühe auffüllen, bis alles bedeckt ist
- die Sauce 4 – 5 Stunden leicht köcheln lassen
- durch ein feines Sieb gießen und auf ein Drittel der Menge einkochen lassen
- Schalotten zugeben
- Lavendel zugeben und ca.5 – 10 Minuten ziehen lassen
- absieben
- vor dem Anrichten die Sauce nochmals aufkochen lassen, vom Herd nehmen, die kalte Butter einrühren und mit Salz und Chili aus der Mühle abschmecken

Kohlrabi-Tomatengemüse:
- Kohlrabi in Olivenöl anschwitzen
- Tomaten zugeben
- würzen mit Salz und Chili
- Basilikum zugeben
- durchschwenken, nachschmecken

Curry-Kartoffelpüree:
- die Kartoffeln mit dem Curry und Salz weich kochen
- 250ml Sahne zusammen mit dem Butter und den Gewürzen heiß werden lassen
- Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit dem Sahnegemisch zu einem Püree verarbeiten
- abschmecken
- falls das Püree nicht sofort serviert wird, kann man es später mit der restlichen Sahne problemlos aufwärmen

Anrichten:
- Püree und Gemüse nebeneinander auf die Teller geben
- mit Sauce beträufeln
- Fleisch einmal quer durchschneiden und auf das Gemüse setzen

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.