Senf bei KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Senf

Scharf, körnig-süß und delikat

Schon seit der Antike wird die Senfpflanze erfolgreich im Mittelmeerraum kultiviert. Das unscheinbar blühende Wildkraut ist botanisch mit Kresse, Raps und Rettich verwandt. Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus fand Senf als Gewürz in griechischen Küchen die erste Verwendung. In Mitteleuropa wurde Senf erst mit Beginn des 8. Jahrhunderts zur Zubereitung von Speisen genutzt. Der Genuss von delikatem Senf hat also eine lange kulinarische Tradition!

Senf - eindrucksvolle Würze mit vielen Facetten

Einst war Senf derart kostbar und wertvoll, dass er mit Gold aufgewogen wurde und somit dem Adel vorbehalten war. Heute sind weltweit über 140 Senfarten bekannt, die zwar nicht minder kostbar sind, dafür allerdings wesentlich erschwinglicher. Für die Zubereitung werden ausgesuchte und qualitativ hochwertige Produkte verwendet. Sie haben maßgeblichen Einfluss auf den vollendeten Geschmack der beliebten gelben Würzpaste. Der Scharfmacher ist so vielfältig wie die aktuellen Küchentrends: lieblicher Feigensenf als Begleiter für Käse, scharfer Senf, der mit Dill verfeinert zum Beizen von Fisch Verwendung findet und Hausmacher Senf mit Balsamico für feine Salatdressings und Mayonnaisen. Senf ist eben deutlich mehr als nur ein kleiner gelber Klecks auf der Wurstpappe!

Diese Senfsorten finden Sie im KochLand:

Traditionelle und ausgefallene Senfkreationen

Die Grundzutaten für Senf sind neben Senfkörnern noch Wasser, Essig und Salz. Mittelscharfer Senf erhält durch die Beigabe von Kurkuma seine typische Farbe. Süßer Senf wird mit Zucker oder Honig zubereitet. Wie vielseitig dieses Gewürz ist, beweisen die Kreationen von Alfons Schuhbeck und WürzWerk: Senf mit Orangen, Chilis, Mangos oder Steinpilzen setzen geschmackliche Akzente.

Aromatischer Senf richtig gelagert

Ein angebrochenes Glas Senf verliert schnell seinen typischen Geschmack! Eine zu warme Lagerung lässt die pikante Schärfe schwinden. Achten Sie bei der Lagerung von hochwertigen Senfprodukten immer auf eine kühle Lagerung. Senf ist wärmeempfindlich. Daher schmecken mit Senf gewürzte Speisen nach starkem Erhitzen immer deutlich milder!

Scharf, körnig-süß und delikat Schon seit der Antike wird die Senfpflanze erfolgreich im Mittelmeerraum kultiviert. Das unscheinbar blühende Wildkraut ist botanisch mit Kresse, Raps und Rettich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Senf

Scharf, körnig-süß und delikat

Schon seit der Antike wird die Senfpflanze erfolgreich im Mittelmeerraum kultiviert. Das unscheinbar blühende Wildkraut ist botanisch mit Kresse, Raps und Rettich verwandt. Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus fand Senf als Gewürz in griechischen Küchen die erste Verwendung. In Mitteleuropa wurde Senf erst mit Beginn des 8. Jahrhunderts zur Zubereitung von Speisen genutzt. Der Genuss von delikatem Senf hat also eine lange kulinarische Tradition!

Senf - eindrucksvolle Würze mit vielen Facetten

Einst war Senf derart kostbar und wertvoll, dass er mit Gold aufgewogen wurde und somit dem Adel vorbehalten war. Heute sind weltweit über 140 Senfarten bekannt, die zwar nicht minder kostbar sind, dafür allerdings wesentlich erschwinglicher. Für die Zubereitung werden ausgesuchte und qualitativ hochwertige Produkte verwendet. Sie haben maßgeblichen Einfluss auf den vollendeten Geschmack der beliebten gelben Würzpaste. Der Scharfmacher ist so vielfältig wie die aktuellen Küchentrends: lieblicher Feigensenf als Begleiter für Käse, scharfer Senf, der mit Dill verfeinert zum Beizen von Fisch Verwendung findet und Hausmacher Senf mit Balsamico für feine Salatdressings und Mayonnaisen. Senf ist eben deutlich mehr als nur ein kleiner gelber Klecks auf der Wurstpappe!

Diese Senfsorten finden Sie im KochLand:

Traditionelle und ausgefallene Senfkreationen

Die Grundzutaten für Senf sind neben Senfkörnern noch Wasser, Essig und Salz. Mittelscharfer Senf erhält durch die Beigabe von Kurkuma seine typische Farbe. Süßer Senf wird mit Zucker oder Honig zubereitet. Wie vielseitig dieses Gewürz ist, beweisen die Kreationen von Alfons Schuhbeck und WürzWerk: Senf mit Orangen, Chilis, Mangos oder Steinpilzen setzen geschmackliche Akzente.

Aromatischer Senf richtig gelagert

Ein angebrochenes Glas Senf verliert schnell seinen typischen Geschmack! Eine zu warme Lagerung lässt die pikante Schärfe schwinden. Achten Sie bei der Lagerung von hochwertigen Senfprodukten immer auf eine kühle Lagerung. Senf ist wärmeempfindlich. Daher schmecken mit Senf gewürzte Speisen nach starkem Erhitzen immer deutlich milder!

Filter schließen
von bis
Angeschaut