Weißer Pfeffer bei KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Weißer Pfeffer

Die mildere Pfeffersorte - Weißer Pfeffer

Weißer Pfeffer - (K)ein alltägliches Gewürz

Weißer PfefferPfeffer ist ein Gewürz, das aus der Küche nicht mehr wegzudenken ist. Wie Salz findet er täglich Verwendung in den unterschiedlichsten Gerichten. Sowohl schwarzer als auch weißer, roter und grüner Pfeffer werden aus den Früchten des Pfefferstrauches gewonnen. Im Gegensatz zu schwarzem und grünen Pfeffer wird der weiße Pfeffer aus vollreifen Früchten hergestellt. Nach der Ernte der reifen roten Pfefferfrüchte, werden diese in fließendem Wasser für acht bis vierzehn Tage eingeweicht. Während dieser Zeit löst sich die Schale der Früchte. Nachdem sich die Schale gelöst hat, werden die Körner geschält und anschließend in der Sonne getrocknet, wobei sie ausbleichen. Der weiße Pfeffer besteht also eigentlich nur aus dem Kern der Früchte.

Durch das Schälen der Pfefferfrüchte verliert der weiße Pfeffer im Vergleich zum schwarzen Pfeffer einige Aromastoffe, wodurch sich die geschmacklichen Unterschiede erklären. An Schärfe verliert das Gewürz jedoch nicht, da die Schärfe des Fruchtkerns erhalten bleibt. Verwendung findet der weiße Pfeffer vor allem bei hellen Soßen und Fischgerichten. In der asiatischen Küche ist der weiße Pfeffer ebenfalls weit verbreitet. Generell wird er immer dann eingesetzt, wenn man nicht möchte, dass der Pfeffer in hellen Gerichten zu sehen ist. Auch zur finalen Würze vor dem Servieren wird er gerne eingesetzt, weil er schnell Schärfe bringt.

Feine Pfeffermischungen bei Kochland

Spannend ist es auch, die unterschiedlichen Pfeffersorten miteinander zu mischen. Durch das Zusammenspiel der unterschiedlichen Aromen entstehen interessante Gewürz Kombinationen. Zu den Topsellern gehören neben Schuhbecks Weißer Pfeffer auch:

Die mildere Pfeffersorte - Weißer Pfeffer Weißer Pfeffer - (K)ein alltägliches Gewürz Pfeffer ist ein Gewürz , das aus der Küche nicht mehr wegzudenken ist.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weißer Pfeffer

Die mildere Pfeffersorte - Weißer Pfeffer

Weißer Pfeffer - (K)ein alltägliches Gewürz

Weißer PfefferPfeffer ist ein Gewürz, das aus der Küche nicht mehr wegzudenken ist. Wie Salz findet er täglich Verwendung in den unterschiedlichsten Gerichten. Sowohl schwarzer als auch weißer, roter und grüner Pfeffer werden aus den Früchten des Pfefferstrauches gewonnen. Im Gegensatz zu schwarzem und grünen Pfeffer wird der weiße Pfeffer aus vollreifen Früchten hergestellt. Nach der Ernte der reifen roten Pfefferfrüchte, werden diese in fließendem Wasser für acht bis vierzehn Tage eingeweicht. Während dieser Zeit löst sich die Schale der Früchte. Nachdem sich die Schale gelöst hat, werden die Körner geschält und anschließend in der Sonne getrocknet, wobei sie ausbleichen. Der weiße Pfeffer besteht also eigentlich nur aus dem Kern der Früchte.

Durch das Schälen der Pfefferfrüchte verliert der weiße Pfeffer im Vergleich zum schwarzen Pfeffer einige Aromastoffe, wodurch sich die geschmacklichen Unterschiede erklären. An Schärfe verliert das Gewürz jedoch nicht, da die Schärfe des Fruchtkerns erhalten bleibt. Verwendung findet der weiße Pfeffer vor allem bei hellen Soßen und Fischgerichten. In der asiatischen Küche ist der weiße Pfeffer ebenfalls weit verbreitet. Generell wird er immer dann eingesetzt, wenn man nicht möchte, dass der Pfeffer in hellen Gerichten zu sehen ist. Auch zur finalen Würze vor dem Servieren wird er gerne eingesetzt, weil er schnell Schärfe bringt.

Feine Pfeffermischungen bei Kochland

Spannend ist es auch, die unterschiedlichen Pfeffersorten miteinander zu mischen. Durch das Zusammenspiel der unterschiedlichen Aromen entstehen interessante Gewürz Kombinationen. Zu den Topsellern gehören neben Schuhbecks Weißer Pfeffer auch:

Filter schließen
von bis
Angeschaut