Zwetschgendatschi, der kein Datschi ist | Backen | Rezepte | KochLand.de
Hotline +49 (0) 991 29 62 700 - Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert - Alle gängigen Zahlarten

Zwetschgendatschi, der kein Datschi ist

Zutaten für ein Blech:

Quark-Öl-Teig:

  • 250 g Magerquark
  • 8 EL Öl
  • 8 EL Milch
  • 400 g Mehl
  • 1/2 TL Natron

Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 80 Zucker
  • 80 g Butter1 Eigelb
  • 1 Prise Zimt

Außerdem:

  • ca. 1,5 kg Zwetschgen
  • ca. 4 EL Öl, Zucker, Zimt

Zubereitung:

Zunächst geht`s an die Streusel: Mehl mit Butter, Zucker, Eigelb und Zimmt verkneten und im Kühlschrank ruhen lassen.

Alle Zutaten für den Quark-Öl-Teig ebenfalls miteinander verkneten, so dass ein geschmeidiger, leicht glänzender Teig entsteht. Ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Die Zwetschgen gut waschen, entkernen und vierteln. Reihe für Reihe den Teig damit belegen, dabei dürfen die Früchte auch gerne überlappen. Anschließend leicht andrücken (detschen, daher kommt auch der Name Datschi), gleichmäßig mit dem Öl betreufeln (so bleibt der Kuchen saftig) und mit einer Mischung aus Zimt und Zucker leicht bestreuen.

Jetzt noch den Mürbeteig für die Sreusel locker darüber bröseln und ab in den Ofen. Bei 180 G etwa 25-30 Minuten backen. Fertig!

Unser Tipp: Wer es süßer mag, der kann noch eine Zuckerguss (aus Puderzucker, Sahne und etwas Zimt) darüber spritzen.

Tags: Kuchen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.